Blog

Macht essen am Abend wirklich dick?

Werden Sie wirklich zunehmen, wenn Sie aufhören zu rauchen? Und ist es wahr, dass Sie abends nicht essen sollten? Manchmal verwechseln wir Mythen und Fakten! Deshalb haben wir eine Liste von 5 Diät-Mythen vorbereitet. Wie viele von ihnen kennen Sie?

MYTHOS 1:

Essen am Abend macht dick

Wenn Sie nach einer bestimmten Zeit am Abend essen, speichert Ihr Körper mehr Fett, weil die Kalorien nicht verbraucht werden.

WAHRHEIT

Eine Studie aus Cambridge zeigt das Gegenteil. Es ist nicht wichtig, wann Sie essen, sondern die Gesamtmenge, die Sie in einem Zeitraum von 24 Stunden verbrauchen.

 

MYTHOS 2:

Fettarme oder fettfreie Diäten sind gut für Sie

Die meisten Leute denken, dass sie eine fettarme Diät machen müssen, um Gewicht zu verlieren. 

WAHRHEIT

Führende Ernährungswissenschaftler stimmen jedoch nicht überein, da sie der festen Überzeugung sind, dass ein Drittel der Kalorien aus Fett stammen sollte. Der Körper benötigt Fett zur Energiegewinnung, zur Reparatur von Gewebe und zum Transport der Vitamine A, D, E und K im Körper.

 

MYTHOS 3:

Fettarme Lebensmittel helfen, Gewicht zu verlieren

Viele Leute wählen fettarme Lebensmittel über Lebensmittel mit normaler Menge an Fett.

WAHRHEIT

"Fettarm" oder "fettfrei" bedeutet nicht unbedingt kalorienfrei. Zusätzliche Zucker und Füllstoffe werden oft hinzugefügt, um den Geschmack und die Textur zu verstärken, so dass der Kaloriengehalt nur ein bisschen geringer sein kann oder ähnlich wie bei Standardprodukten.

 

MYTHOS 4:

Sie nehmen zu, wenn Sie aufhören zu rauchen

Manche Menschen nehmen an Gewicht zu, wenn sie mit dem Rauchen aufhören, manche verlieren an Gewicht und manche bleiben gleich. 

WAHRHEIT

Menschen neigen dazu, Zigaretten durch Essen zu ersetzen. Kauen von zuckerfreiem Kaugummi oder am Gemüse zu knabbern ist eine gute Idee, anstatt nach der Keksdose zu greifen.

 

MYTHOS 5:

Cholesterin ist schlecht für den Körper

Cholesterin kann für uns schlecht sein, weil es Ablagerungen bildet, die unsere Arterien verstopfen.

WAHRHEIT

Cholesterin ist eine fetthaltige Substanz, die hauptsächlich von der Leber hergestellt wird. Wir alle brauchen etwas Blutcholesterin, weil es ein Baustein von Zellen ist und für die Produktion von lebenswichtigen Hormonen wichtig ist. Wir sollen also ungesättigte Fette wie Pflanzenöle, Nüsse und Samen wählen.


Wir wissen, was Ihnen wirklich beim Abnehmen hilft! 

Unsere Bestseller WaterOut Strong und BootBurn Active XXL sind hier um zu helfen! Sie beseitigen überschüssiges Wasser, entfernen Fettablagerungen 5x schneller und reduzieren Taillen-, Knöchel- und Hüftumfang um 27%!

← Zurück zum Blog