Blog

Käsekuchen aus Quark und Granatäpfeln

Sie können diesen köstlichen Kuchen auf viele Arten zubereiten - einige gesünder als andere. Heute geben wir Ihnen ein Rezept für eine weniger kalorienreiche aber immer noch leckere Version eines Käsekuchens. Genießen Sie ein Stück - ohne schlechtes Gewissen!

Für einen Kuchen (12 Stücke) brauchen Sie:


750 g fettarmen Quark
6 Eier
2 Bananen
2 EL Kokosblütenzucker
1-2 EL Mehl
Backpulver
1 Granatapfel

Zubereitung:


Den Eiweiß von dem Eigelb trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb, den Quark, die Bananen, Mehl und Backpulver mit einem Mixer zu einer feinen Masse vermischen. Den steif geschlagenen Eiweiß langsam dazumischen.

Die Masse in eine mit Backpapier belegte Schüssel geben und 40-45 Minuten auf 170°C backen.

Wenn es abgekühlt ist, in den Kühlschrank stellen - am besten über Nacht im Kühlschrank lassen. :)

Vor dem Servieren mit Granatapfel Stückchen garnieren - Lecker!

Wie schält man einen Granatapfel?

Die Schale des Granatapfels in zwei Hälften schneiden, aber dabei nicht das Innere der Frucht zerschneiden. Mit den Fingern die Frucht in zwei Hälften teilen. Den Granatapfel über einer großen Schüssel umdrehen und den geöffneten Teil nach unten halten. Den oberen Teil der Frucht mit einem Löffel schlagen, damit das Innere der Frucht herausfällt. Wenn nötig mit den Fingern nachhelfen. 

Guten Appetit!

← Zurück zum Blog