Blog

Welche Lebensmittel sind Dickmacher? Wir klären Sie auf!

Mehr als 55 Prozent der Bevölkerung haben etwas mehr Kilos auf den Hüften. Der Großteil der Übergewichtigen und Fettleibigen sind nicht körperlich Aktiv und ernähren sich falsch. 

Wie Sie sicherlich schon wissen kommt es beim Abnehmen auf die richtige Ernährung an. Jedoch überraschen einige Lebensmittel mit einem deutlich hohen Fettanteil. Wir decken für Sie die Dickmacher auf!

Frisches Obst

Gigantische Mengen an Fruchtzucker kommen in verschiedensten Obstsorten vor. Vorallem in Bananen und Trauben. Diese sollte man in geringen Mengen genießen, in zu großen Mengen liefern diese zu viele Kalorien und machen dick. Zudem kann der reichlich enthaltene Fruchtzucker, Heißhungerattacken hervorrufen.

Unsere Empfehlung:

Wenn Sie abnehmen möchten, dann sind Obstsorten wie Ananas, Wassermelonen, Orangen, Zitronen und Grapefruit ideal. Auch enthalten Beeren wie z.B. Erdbeeren, Heidelbeere und Himbeeren wenig Kalorien und wirken sich positiv auf den Gewichtsverlust aus.

Milchprodukte

Die Light- Version der Vollmilch, die Magermilch. Bei einem Glas von 220 ml liegt die Ersparnis bei 27 Kalorien. Auch Fruchtjoghurt ist eher ungeeignet beim Abnehmen, da das fehlende Fett durch Zucker ersetzt wird. Eis enthält viel Zucker und sollte daher lieber durch ein Frozen Joghurt ersetzt werden. Käse ist die Kalorienfalle schlechthin. Der Fettanteil in der Trockenmasse ist lediglich aussagekräftig. Vermeiden Sie Parmesan, Bergkäse, Gauda, Brie und Buzzerkäse.

Unsere Empfehlung:

Vermeiden Sie Milchprodukte so gut es geht, oder ersetzen Sie diese mit Soya/Kokos/Mandel Produkten. Statt Fruchtjoghurt greifen Sie lieber zu Naturjoghurt mit frischen Beeren und etwas Honig für die Süße. Magere Käsesorten wie Harzerkäse, Camembert mit 45 Prozent Fett, Fetta und Mozzarella sind zu bevorzugen.

Fleisch und Wurst

Mit Putenfleisch oder mageren Steaks deckt man den Fleischbedarf und isst zugleich gesund. Bei der Zubereitung auf Zugabe von Fett verzichten und stattdessen eine speziell beschichtete Pfanne oder einen Dampfgarer bevorzugen. Salami, Mortadella, Speck oder Streichwurst sind absolut tabu, denn der Fettanteil ist hier viel zu hoch.

Unsere Empfehlung:

Um nicht zu Sündigen empfehlen wir kalorienreiche Saucen wie Ketchup, Mayonnaise und Sahnesaucen zu vermeiden und stattdessen eine kalorienarme Alternative wie selbstgemachte Tomatensauce/Ketchup oder Pesto zu bevorzugen. Zu den fettarmen Wurstsorten zählen Geflügelaufschnitt, Lachs- und Kochschinken.

Sushi

Sushi hat einen bedeutenden Namen und zugleich ist es ein riesen Trend in Europa. Sushi liegt nicht leicht im Magen wie sich das jeder von uns denkt. Denn der weiße Reis hat ein ähnliches Verhältnis wie mit weißem Brot. Hinzu kommt noch die Sojasoße und fettreiche Fischsorten und eventuell Mayonnaise im Spiel und vorbei ist es mit der Kalorienarmut.

Unsere Empfehlung:

Brauner Reis ist eine super Alternative zu weißem Reis. Ganz auf Sushi verzichten ist nicht notwendig aber Sie sollten Sushi mit grüner Rohkost oder mager Fisch wie Lachs oder Thunfisch bevorzugen.

Müsli, Müsliriegel, Frühstücksflocken

Viele Menschen, die abnehmen wollen, greifen zu Müsli oder Müsliriegel, weil sie denken, dass die Bezeichnungen »Vollkorn« oder »reich an Ballaststoffen« auf der Verpackung bedeuten, dass diese Produkte gesund sind. Leider ist es nicht immer so. Für ihre Herstellung werden Zutaten verwendet, die alles andere als gesund sind - Öl und Zucker. So kann eine Portion auch mehr als 400 Kalorien enthalten. Das Gleiche gilt leider auch für Frühstückscerealien für Kinder. Wenn Sie Frühstückscerealien nicht aufgeben wollen, wählen Sie Haferflocken, die roh oder gekocht gegessen werden können.

Weniger Kalorien einnehmen und Fett verbrennen

Wenn Sie ihre Kalorien reduzieren möchten, können Ihnen Braunalgen helfen, die Enzame Amylase und Lipase zu hemmen. Folglich wird nur die Hälfte vom Fett und Zucker aus Ihrer Nahrung in Ihrem Körper absorbiert und Sie können schneller für Ergebnisse sorgen. SlimJOY Kapseln enthalten den Extrakt aus Braunalgen und helfen Ihnen 58% Fett und 54% Zucker aus Ihrer Nahrung zu blocken.

Wenn Sie zusätlich Fett verbrennen möchten, ist BootBurn Intensive ideal. Der Drink hilft Ihnen durch seine thermogene Wirkung Fett auch im Ruhezustand zu verbrennen. 

← Zurück zum Blog